Zentrum für Kampfkünste Gera e. V.

Abteilung Arnis Escrima Kali

Mabuhay Arnisadores!

Arnis ist die Kunst des philippinischen Stockkampfes. Sie ist einerseits durch effektive Techniken gekennzeichnet, andererseits sind in ihr auch tänzerische Elemente enthalten.

Man kämpft mit einem oder zwei armlangen Rattan-Stöcken, (aber auch mit Macheten, Schwertern, Messern etc.), die einem eine längere Reichweite verschaffen. Praktisch alle Techniken sind aber auch waffenlos (also mit der bloßen Hand) ausführbar.

Arnis hat eine lange Tradition. Schon bevor die Spanier im 15. Jhd. die Philippinen okkupierten, gab es diese Kampfkunst, da die Filipinos schon immer von Piraten verschiedenster Nationen angegriffen wurden. Die Spanier erkannten sehr schnell die Effektivität dieser "Sportart" und verboten sie gemeinsam mit dem philippinischen Alphabet. So kam es, dass dieses Wissen als Tänze getarnt weitergegeben wurde und nicht in Vergessenheit geriet.

Es gibt - bedingt dadurch, dass die Philippinen ein weitläufiges Inselreich sind - sehr viele verschiedene Stile und Bezeichnungen für diese Kampfkunst. Auf Luzon ist der Name Arnis vorherrschend, in den Visayas heißt sie Escrima und auf Mindanao Kali. Jede Region, ja sogar jede Familie hatte ihren eigenen Stil.

Im November 1997 initiierten Frank Zimmerman, Heiko Dietz und Steven Müller die Gründung der Abteilung Arnis Escrima Kali. Im verlaufe der Zeit pflegten wir verschiedene moderne und auch klassische Stilrichtungen.

Seit Januar 2010 trainieren wir nach dem Programm des Progressive System Combat Arnis, einer Synthese vor allem aus Comabt Arnis und anderen bekannten Stilen unter Leitung von Frank Zimmermann und Heike Lifka.

sm/faz